El Mundo Hispánico en Múnich, 16.11.2012

Am Freitag, den 16.11. um 20:00 Uhr war es endlich soweit, und wir, das P-Seminar Spanisch, durften alle Interessierten an unserem Informationsabend „El Mundo Hispánico en Múnich“ in der Aula des Gymnasiums Puchheim willkommen heißen.

Zwar hatten wir in unserem P-Seminar seit Anfang der 11.Klasse auf diesen Abend hingearbeitet, jedoch wurden die Aufgaben und die Organisation oftmals mit der Begründung, dass wir ja noch viel Zeit hätten, aufgeschoben. So kam der 16.11. also plötzlich doch schneller als erwartet, und die zwei Wochen davor wurden nochmals stressig, aber auch intensiv für die Vorbereitungen genutzt. Und was soll man sagen-es hat sich gelohnt!

Die Aula füllte sich schnell mit Verwandten, Bekannten, Freunden und Mitschülern, und unsere Moderatorinnen eröffneten den Abend, natürlich zweisprachig auf Deutsch und Spanisch.

Als erster Punkt stand ein Eröffnungs-Tango von Alfredo Foulkes auf dem Programm, der mit seiner lustigen Art gleich die Stimmung lockerte, und zusammen mit seiner Tanzpartnerin einen guten Einstieg in den Abend bot.

Weiter ging es mit der Tanzgruppe „El Corazón Peruano“, die, wie ihr Name schon vermuten lässt, auf der Bühne peruanische Volkstänze vorführte, und mit ihren ausgefallenen bunten Gewändern sicherlich der Hingucker des Abends war.

Von südamerikanischen Tänzen ging es über zu spanischer Gitarrenmusik, die Paulino Munoz live zum Besten gab, und somit ein wenig spanisches Flair in unserer Aula brachte.

Neben dem Unterhaltungsprogramm bekam das Publikum auch durch Interviews von Herrn und Frau Malnis, sowie von Noelia Madrigal, die hispanischer Herkunft sind und nun in München leben, einen guten Einblick in das Leben der hispanischen Gesellschaft in unserem Umfeld. Zudem lieferten auch Stellwände über Kunst, Musik, Tanz, Restaurants, Soziale Einrichtungen und das Instituto Cervantes, die von uns Schülern vorher im P-Seminar erstellt wurden, sowie eine Broschüre, genauere Information über die hispanische Welt in München, und wer genau hinschaute konnte sogar bei einem Quiz Preise abstauben.

Der kulinarische Genuss kam auch nicht zu kurz, und natürlich stand auch hier alles unter dem Motto „hispanisch“. Zu essen gab es eine Auswahl angefangen von der lateinamerikanischen Spezialität „Papa a la huancaína“, bis hin zum spanischen Orangenkuchen.

Zum Schluss ging die Tanzschule „Salsa más“ auf die Bühne, die eine Salsashow präsentierte, und zu guter Letzt mit einer Tanzperformance von „Ai se eu te pego“ das ganze Publikum zum Mittanzen brachte - der perfekte Abschluss für einen tollen Abend.

Erfreulicherweise konnten wir durch den Verkauf von Essen, Getränken und unserer Broschüre einen Gewinn von 250€ einnehmen, den wir nun an ein lateinamerikanisches Hilfswerk spenden werden.

Wir, das P-Seminar Spanisch, möchten uns nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die uns unterstützt und mitgeholfen haben, und natürlich bei allen, die gekommen sind.