Krönender Abschluss der Unterrichtsreihe „Märchen“

Das Reddog Theater Berlin spielte für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 das Märchen "Vom Fischer und seiner Frau"

Märchen stehen im Lehrplan der Jahrgangsstufe 5. Im Unterricht werden Märchen erzählt, vorgelesen, analysiert, Verfilmungen werden mit der gedruckten Version verglichen und natürlich werden Märchen auch selbst verfasst. Die Krönung der Unterrichtseinheit war jedoch die Aufführung des Märchens Vom Fischer und seiner Frau des Berliner Red Dog Theaters am letzten Tag vor den Osterfreien in der Aula unserer Schule.

„Dorade!“ - „Rollmöpse, frisch gerollt! - Oder doch Fischstäbchen?“ Zwei Frauen in blauen Schürzen und Gummistiefeln preisen im Publikum ihre Fische an. Dann stellen sie sich hinter einen Verkaufstisch und erzählen, was sich bei dem Fischer Hans und seine Frau Ilsebill zugetragen hat.

Reddog Theater 2018

Dabei schlüpften die beiden Schauspielerinnen Rachel Pattison und Stefanie Rüffer in mehrere Rollen und schafften es mühelos, die Aufmerksamkeit des Publikums bis zum Schluss zu halten. Besonders begeistert waren die Kinder auch von der Ganzkörperpuppe Fischer Hans, hinter der sich Hände, Beine und Stimme von Spielerin Rachel Pattison verbargen.

Reddog Theater 2018

Untermalt wurde die Vorstellung von dem Geräusch von Wellen, Sturmböen und sanften Akkordeonklängen (Musik: Arne Assmann), die professionell von unserer Techikergruppe eingespielt wurden.

Nach der Vorstellung konnten die Kinder Fragen stellen. Großes Interesse galt dabei auch der Ganzkörperpuppe, die Rachel Patterson selbst hergestellt hat. Auf vielfachen Wunsch kam „Fischer Hans“ abschließend erneut auf die Bühne und konnte nochmals eingehend betrachtet und von zwei Kindern sogar ausprobiert werden.

Cornelia Scherf-Kraß

zurück zur Seite des Fachs Deutsch...