Konzeption der Schulskikurse am Gymnasium Puchheim

Aussicht Eiskogel
Aussicht Eiskogel
Der Berghof
Der Berghof
Der Speisesaal
Der Speisesaal
Ladenberg-Vierersessel
Ladenberg-Vierersessel
Snowtubing
Snowtubing
Schneeschuhwandern
Schneeschuhwandern
Punschtrinken
Punschtrinken
Brotzeit mit Aussicht
Mittagspause auf der Strussingalm

Schulskikurse sind am Gymnasium Puchheim ein fester und traditioneller pädagogischer Bestandteil. Ziel dieser im Klassenverband durchgeführten Fahrten ist – neben den sportlichen Aspekten – die Förderung der Gemeinschaft unter den Schülerinnen und Schülern, aber auch die Verbesserung des Verhältnisses zwischen Schülern und Lehrern. Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Kameradschaft, Einordnung in die Gruppe, Gemeinschaftserlebnisse sind Werte, die besonders bei der Durchführung von Schulskikursen zum Tragen kommen. Zudem können Jugendliche auch eigene, teils neue Erfahrungen beim intensiven Erleben des winterlichen Gebirges, bei der Übernahme von Verantwortung oder beim Erlernen einer neuen Sportart sammeln.

In den letzten Jahren nahm die Zahl der Schülerinnen und Schüler zu, die das Angebot eines alternativen Wintersportprogramms wünschten. Um allen Schülerinnen und Schülern nun ein attraktives und abwechslungsreiches Wintersportangebot zu unterbreiten, suchten wir vor nunmehr drei Jahren ein entsprechendes Gebiet und eine Unterkunft. In Werfenweng im Salzburger Land stießen wir auf den Berghof, der von der Familie Steiner-Holzmann äußerst zuverlässig und freundlich geführt wird. Die Höhenlage Werfenwengs von ca. 1000m bietet Schneesicherheit bis in den April, das Skigebiet Bischlingshöhe ist überschaubar, bietet aber dennoch eine Vielzahl von abwechslungsreichen Pisten aller Schwierigkeitsgrade.

Auch für die Freunde alternativer Wintersportfreuden ist das Angebot groß: Direkt vor dem Berghof verläuft eine Langlaufloipe mit unterschiedlichen Streckenlängen und Profilen, hinter dem Haus liegt ein weitläufiges Wiesengelände mit einer Snowtubing-Bahn (Rutschen mit luftgefüllten Reifen) und Möglichkeiten zum Bau von Iglus oder anderen Schneeskulpturen. Tourenvorschläge für Schneeschuhwanderer, eine Rodelbahn sowie ein Natureissee zum Eislaufen oder Eisstockschießen bieten weitere Betätigungsmöglichkeiten.

Um für diese Aktivitäten auch entsprechend gerüstet zu sein, haben wir die Möglichkeit, äußerst günstig Materialien und Geräte in einem lokalen Sportgeschäft auszuleihen.

Exemplarisch stellt der Ablaufplan den Verlauf einer Schulskikurswoche dar.

Ablauf

Tag 1 Abfahrt ca. 16.00 Uhr in Puchheim, Ankunft bis ca 18.30 Uhr, Abendessen und Zimmerbezug
Tag 2 Ski/ Snowboard in Gruppen;
Alternativ: Snowtubes, Winterwanderung (Orientierung), Schneespiele
Abends: Information zum Thema Lawinen, Pistenregeln in Gruppen
Tag 3 Ski/Snowboard in Gruppen;
Alternativ: Langlauf
Abends: eigene Gestaltung/ Vorbereitung bunter Abend/ Tischtennis
Tag 4 Ski/Snowboard in Gruppen bis Mittag
Alternativ: Rodeln Tennenhof oder Strussingalm
Nachmittags: Gruppen für Snowtubes, Iglu-/ Schneeskulpturenbau, Rodeln, Schneeschuhe, Schneespiele, etc.
Abends: Nachtwanderung mit Fackeln zum Talende, Punsch
Tag 5 Ski/Snowboard in Gruppen
Alternativ: Schneeschuhwanderung und Schneekunst, Spiele im Schnee
Abends: bunter Abend/ Disco
Tag 6 Ski/Snowboard in Gruppen
Alternativ: Langlauf
Abreise

Fotos vom Skilager in Werfenweng:



zur Hauptseite des Fachs "Sport"