Newsarchiv

Archiv aller News

Ausgewählte News

„Humanismus ist mehr als die Kenntnis alter Sprachen“ – Prof. Dr. Nida-Rümelin im Gespräch mit Schülern des Gymnasiums Puchheim

25. Februar 2014

Am 13.02.2014 besuchte Prof. Nida-Rümelin das Gymnasium Puchheim. Dabei legte der ehemalige Kulturstaatsminister und jetzige Professor für Philosophie an der LMU-München die Thesen seines Buches „Philosophie einer humanen Bildung“ dar. Im Anschluss stellte er sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler aus Q11 und Q12.

Es unterscheide ihn nicht viel vom durchschnittlichen Zeitungsleser, meint der Philosoph Julian Nida-Rümelin. So recht glauben möchte man das einem Prof. Dr. der Philosophie und ehemaligen Kulturstaatsminister nicht. Immerhin, er räumt ein, ein „Büchlein“ geschrieben zu haben. Auch das erscheint eher als Untertreibung bei einem Werk von 246 Seiten mit einem Titel wie „Philosophie einer humanen Bildung“, besonders wenn es bei Weitem nicht das einzige ist. Umso größer die Dankbarkeit, dass Professor Nida-Rümelin die Thesen seines Buches am 13.02.14 der Oberstufe des Gymnasiums Puchheim vorgestellt hat. Denn um Schüler geht es ja vor allem, wenn Gedanken einer Bildungsreform formuliert werden. Und die hält Nida-Rümelin auch für nötig, denn laut ihm „ist einiges schief gelaufen“.

[...]

An den Vortrag schließt sich dann ein kurzes Podiumsgespräch mit Frau Dr. Stemmer-Rathenberg, der Fachbetreuerin für Ethik und Organisatorin der Veranstaltung, und Tim Schmalle, einem Stellvertreter der Q12, an. Hier beantwortet Professor Nida-Rümelin noch einige Fragen, die im Unterricht aufgekommen sind.

den ganzen Artikel lesen...

Geschrieben von Florian Wieser (Q12)