Newsarchiv

Archiv aller News

Ausgewählte News

Sei gesegnet – Gottesdienst zum Schuljahresbeginn für die Fünftklässler

23. September 2014

Im ökumenischen Gottesdienst zu Schuljahresbeginn, der am 19.9.2014 in der Kirche St. Josef stattfand, hörten die Fünftklässler/innen die Geschichte von der kleinen Achtelnote, die zunächst keine Lust mehr auf ihre unbedeutende Rolle in der Sinfonie hatte, dann aber doch ihre Wichtigkeit für das Gelingen des Konzerts erkennen durfte. Diese Bild wurde den Kindern mit auf den Weg gegeben: dass jede und jeder – auch wenn er sich noch so unbedeutend fühlt – in der neuen Klassengemeinschaft seinen Platz hat. Das Evangelium erzählte von Abram, der zwar seinem schwierigen Auftrag skeptisch gegenübersteht, ihn aber mit der Hilfe und dem Segen Gottes annimmt. Damit sie sich für den Start an der neuen Schule gestärkt fühlen, wurde jede Schülerin und jeder Schüler persönlich mit einem Kreuz gesegnet. Vikarin Mirjam Pfeiffer, Diakon Ulrich von Wurmb-Seibel, die Religionslehrer sowie einige Eltern begleiteten die Kinder durch den Gottesdienst.

Geschrieben von E. Thiede-Kumher