Newsarchiv

Archiv aller News

Ausgewählte News

Die Theatergruppe der Mittelstufe präsentiert die „Die zwölf Geschworenen“ von Reginald Rose

14. Juni 2015
Plakat

„Ein Mensch ist tot. Das Leben eines anderen liegt in Ihrer Hand. Versuchen Sie nach bestem Wissen und Gewissen Ihren Spruch zu fällen. […] Wie auch immer Sie sich entscheiden: Ihr Spruch muss einstimmig sein…!“

Zwölf wildfremde Menschen, jeder aus seiner eigenen Welt, mit seinen eigenen Problemen und seiner eigenen Vergangenheit. Und nun sollen sie über Leben und Tod entscheiden, gemeinsam.

Aber was passiert, wenn für einen Geschworenen ein Baseballmatch wichtiger ist als die Entscheidung über das Leben eines anderen? Was, wenn Hass und Vorurteile einen Menschen antreiben, ihn so tief sinken lassen, dass er gewillt ist, einem Mitbürger den tödlichen Stromstoß zu versetzen? Was geschieht, wenn jemand, der eigentlich einen begründeten Zweifel an der Schuld des Angeklagten hat, aus Gruppenzwang und Feigheit doch für schuldig stimmt? Oder was folgt auf der anderen Seite daraus, wenn einem Schuldigen fälschlicherweise die Freiheit zurückgegeben wird?

Mit all diesen Fragen befasst sich das diesjährige Stück der Mittelstufentheatergruppe: „Die zwölf Geschworenen“ von Reginald Rose, das für die deutsche Bühne von Horst Budjuhn dramatisiert worden ist.

Aufführungen am 19. und 23. Juni 2015 um 19.30 Uhr

Einlass um 19.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Geschrieben von Lisa Geyer (10e) und Nico Neu (10c) für die Theatergruppe der Mittelstufe